Ratgeber


Liebe Besucher und Feuerfreunde,

hier gehts um Themen rund ums Feuer: Wie heizt man richtig? Welche Brennstoffe nimmt man? Wie reinigt man die Glasscheibe und vieles mehr.

Dieser Ratgeber beantwortet häufig gestellte Fragen. Weiteren Fragen können Sie gerne an uns stellen.

 

Welche Schritte führen zum Kaminofen?

Zuerst müssen Sie Ihren zuständigen Schornsteinfeger kontaktieren und beim Vermieter oder der Eigentümergemeinschaft die Zustimmung einholen.

Anschließend können Sie einen Kaminofen, z.B. mithilfe unserer fachlichen Beratung, aussuchen. Nachdem der Kaminofen  fachgerecht am Schornstein angeschlossen wurde, macht der Schonsteinfeger nach Begutachtung die Endabnahme. 

 

Richtiges Heizen

- bei Holzbefeuerug soll der Abbrand von oben nach unten erfolgen

- von kleinen Spänen z.B. Nadelholz zu größeren Scheiten Laubholz

- Anzünder, z.B. wachsgetränkt zwischen die Späne legen, ohne Papier und Pappe!

Demnächst werden wir einen Kurzfilm "Anheizen" auf dieser Seite präsentieren.

 

geeignete Brennstoffe

Kaminöfen können je nach Zulassung mit folgenden Brennstoffen betrieben werden.

Scheitholz:

Besonders geeignet sind Laubhölzer. Esche zeichnet sich durch ein sehr schönes Flammbild aus, Buchenholz hat einen besonders hohen Heizwert und verbreitet einen herrlichen Buchenräucherduft  und von Eiche kann man eine längere Gluthaltung erwarten. Besonders empfehlenswert ist Eichenholz zum Verbrennen für Kaminöfen nicht, es sei denn man mischt es mit Birke, Buche oder Esche.

Holzbriketts:

Holzspäne und Sägemehl werden unter hohem Druck zu Holz-Briketts gepresst. Die Vorteile dieser Briketts liegen in der einfachen Handhabung, dem verlässlichen Trockenheitsgrad und dem relativ günstigen Preis.

Pellets:

Das Heizen mit Holz-Pellets ist besonders komfortabel. Ein Pelletofen steuert automatisch den Brennvorgang, sodass eine sehr effiziente Energienutzung ermöglicht wird. Es fällt besonders wenig Asche an, das Flammenbild ist jedoch etwas eintönig und langweiliger als bei einem Kaminfeuer mit Scheitholz. Holz-Pellets sind teurer als Holzbriketts. 

Braunkohlebriketts:

Wenn es auf sehr lange Gluthaltung ankommt, kann man dafür zugelassene Kaminöfen auch mit Braunkohlebriketts heizen. Sie zeichnen sich durch einen hohen Heizwert aus.

 

Reinigung der Glasscheibe im Kaminofen

Die Scheibe kann man z.B. mit einem Baumwolltuch, Küchenrolle, oder Toilettenpapier reinigen, ggf. anfeuchten und in die Asche tauchen und dann damit sauber reiben.

Ursachen für verrußtes Glas

- das Holz ist nicht ausreichend trocken (es sollte weniger als 20% Restfeuchte haben)

- zu schwacher Schornsteinzug, hängt u.a. von der Witterung und Schornsteinlänge ab

- zu niedrige Verbrennungstemperatur, die Heizleistung sollte im min.-max. des Heizleistungsbereichs Ihres Ofenmodells bleiben

- Luftzufuhr für die Scheibenspülung ist zu gering 

- der Brennraum wurde nicht gut konzipiert, dies ist eher bei billigen Öfen der Fall

Diese Probleme können in der Regel gelöst werden, indem der Verbrennung durch die  Scheibenspühlung und Primärluft mehr Luft zugeführt wird. Eine ausreichend hohe Verbrennungstemperatur ist erreicht, wenn die feuerfesten Steine (Schamotte, Skamol- bzw. Vermiculitplatten) in der Brennkammer ganz sauber sind.

 

Desweiteren benötigt man zur Installation das notwendige Kaminzubehör.